Deniz Utlu

Foto: Suhrkamp Verlag

°1983 in Hannover, studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin und Paris. Von 2003 bis 2014 gab er das Kultur- und Gesellschaftsmagazin freitext heraus. Sein Debütroman, Die Ungehaltenen, erschien 2014, wurde 2015 im Maxim Gorki Theater für die Bühne adaptiert und auf der globale° vorgestellt. Von 2017 bis 2019 schrieb er für den Tagesspiegel die Kolumne Einträge ins Logbuch. Außerdem hat er Theaterstücke, Lyrik und Essays verfasst (u. a. für FAZ, SZ, Tagesspiegel und Der Freitag). Er forscht am Deutschen Institut für Menschenrechte und veranstaltet am Maxim Gorki Theater die Literaturreihe Prosa der Verhältnisse.

30.10.2020, Lesungen und Gespräch mit Karosh Taha: Gegen Morgen
01.11.2020, mit Max Czollek: Un/Sichtbar! Tage der jüdisch-muslimischen Leitkultur