Dogan Akhanli

Foto: Manfred Wegener

°1957 in der Türkei, lebt seit 1992 als Autor in Köln. Er hat zahlreiche Romane und ein Theaterstück verfasst. 1998 wurde er von der Türkei ausgebürgert. Im Jahre 2010 erfolgte die Festnahme bei der Einreise in sein Geburtsland. Nach einem dreijährigen Prozess wurde er freigesprochen, das Urteil wurde später jedoch wieder zurückgenommen. Mit internationalem Haftbefehl wurde Akhanli 2017 in Spanien erneut festgesetzt, allerdings nicht an die Türkei ausgeliefert. Seine autobiografische Erzählung Verhaftung in Granada oder: Treibt die Türkei in die Diktatur? (Kiepenheuer & Wietsch 2018) thematisiert seine Haftzeit.