Erik Tabery

Foto: Matěj Stránský

°1977 in Budweis/Tschechien, ehemals Tschechoslowakei, gehört zu den renommiertesten tschechischen Journalisten der Gegenwart. Seit über zwanzig Jahren schreibt er Kommentare zur aktuellen Politik des Landes. Dafür wurde er mit mehreren Preisen, darunter auch mit dem Ferdinand Peroutka Preis ausgezeichnet. Als Chefredakteur der Wochenzeitschrift Respekt und als Buchautor steht er ein für die demokratischen Grundrechte und die Freiheit des Wortes. Für sein Buch Opuštěná společnost, Česká cesta od Masaryka po Babiše (Paseka, 2017) wurde er 2018 mit dem höchsten literarischen Preis des Landes, mit der Litera magnesia ausgezeichnet.