Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Géraldine Schwarz: Die Gedächtnislosen. Erinnerungen einer Europäerin

Mittwoch, 10. Oktober - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Géraldine Schwarz: Die Gedächtnislosen. Erinnerungen einer Europäerin (secession 2018)

Die Gedächtnislosen ist ein vehementes Plädoyer für eine Gedächtnisarbeit, die der Ausbildung eines kritischen Geistes und einer moralischen Umsicht dient – als starke Antipoden zur Gefahr von Nationalismus und Populismus. Eines der besten und gleichzeitig provozierendsten Beispiele liefert das Buch selbst.

„Ein hochinformatives und intelligentes Buch von großer Ehrlichkeit.“
Brice Couturier, FRANCE CULTURE

Géraldine Schwarz entdeckt eines Tages, dass ihr Großvater 1938 ein jüdisches Unternehmen
in Mannheim arisiert und sich nach dem Krieg geweigert hat, Reparation zu zahlen, seine Verantwortung als Mitläufer anzuerkennen. Schwarz bettet ihre Familiengeschichte stets in die
große Geschichte ein und stellt reiches Quellenmaterial in überraschend aufschlussreiche Zusammenhänge. Ihre These: Wo die Geschichtsaufarbeitung so gut wie gar nicht stattgefunden
hat, haben die Rechtspopulisten umso mehr Erfolg. Mit Prof. Dr. Micha Brumlik diskutiert sie über die aktuelle Situation in Deutschland.

Mit: Prof. Dr. Micha Brumlik (Senior Advisor am Zentrum Jüdische Studien Berlin/Brandenburg)
Moderation: Christoph Sodemann

Details

Datum:
Mittwoch, 10. Oktober
Zeit:
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Bremer Landesvertretung
Hiroshimastraße 24
Berlin, 10785
+ Google Karte