Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sophie Hériaud: Mein Nachbar – der Geflüchtete // Nos Voisins – les Réfugiés

Donnerstag, 2. November - 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

L’insouciance – Foto: Sophie Hériaud

Ausstellungseröffnung

Sophie Hériaud, Bretonin, ist als Journalistin tätig und hat Bremen durch ein Studiensemester an der Hochschule Bremen kennengelernt. Mit gerade 21 Jahren hat sie für einen Artikel über die Integration von Geflüchteten in Deutschland und speziell Bremen den Preis von UNHCR-Le Monde erhalten.
2016 setzte sie ihre Reportagen über die sog. Flüchtlingskrise auf der Insel Lesbos und in Athen fort. Ihre Begegnungen mit syrischen Geflüchteten hat sie fotografisch festgehalten. In Bremen, wo ihre Beschäftigung mit diesem wichtigen Thema begonnen hat, werden diese Fotos erstmalig in einer Ausstellung gezeigt.

S’occuper – Foto: Sophie Hériaud

Sophie Hériaud est une jeune journaliste, originaire de Bretagne (France). Au cours de ses études, elle est venue un semestre à la Hochschule de Bremen. A tout juste 21 ans, elle est lauréate du prix UNHCR-Le Monde 2016 pour son article sur l’intégration des réfugiés en Allemagne (précisément à Bremen). Elle s’est ensuite rendue en octobre 2016, à Lesbos et à Athènes (Grèce) pour continuer ses reportages sur la crise des réfugiés en Europe. Elle y a rencontré des jeunes syriens, des couples et des familles dont elle a rapporté les témoignages en image. Le chemin de l‘exposition débute à Bremen puisque c‘est là-bas qu‘elle s‘est intéressée à la situation des réfugiés et se continue dans les camps de réfugiés en Grèce.

Einführung: Prof. Dr. Barbara Witte
In Zusammenarbeit mit dem DJV Bremen, dem EuropaPunkt Bremen und dem Bremer Rat für Integration.

Details

Datum:
Donnerstag, 2. November
Zeit:
17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

EuropaPunkt Bremen
Am Markt 20
Bremen, 28195 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://europa.bremen.de/epb