Géraldine Schwarz

Foto: Mathias Bothor

°1984 in Straßburg/Frankreich, ist eine deutschfranzösische Journalistin und Dokumentarfilmerin. Für die Agence France Presse (afp) war sie lange Jahr als Korrespondentin tätig. Sie publiziert ihre Texte in vielen internationalen Medien. Seit einigen Jahre recherchiert sie für ein größeres Projekt in den Archiven des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, wo sie derzeit auch lebt. Ihr erstes Buch, Die Gedächtnislosen (secession 2018) erschien im Herbst 2017 in Frankreich und wurde in sieben Sprachen übersetzt.