Imran Ayata

Foto: Harry Weber

*1969 in Ulm. Imram Ayata ist ein deutscher Autor, DJ und Fußballliebhaber. Der Mitbegründer von „Kanak Attak“ und ehemalige Redakteur von „Die Beute. Zeitschrift für Politik und Verbrechen“ ist im Hauptberuf geschäftsführender Gesellschafter einer Agentur für Kampagnen. 2005 veröffentlichte er seinen Erzählband Hürriyet Love Express (Kiepenheur & Witsch), 2011 den Roman Mein Name ist Revolution (blumenbar). Sein neuestes Buch trägt den Titel Ruhm und Ruin, Roman in elf Geschichten (Verbrecher Verlag 2015), 2016 wurde es als Fußballbuch des Jahres nominiert. Bekannt ist Imran Ayata auch für die von ihm und Bülent Kullukcu zusammengestellte CD-Kompilation „Songs of Gastarbeiter Vol. 1“. Imran Ayata lebt und arbeitet in Berlin.

Lesung  am 06.11.2017:
Ruhm und Ruin: Roman in elf Geschichten
Lesung am 07.11.2017: Ruhm und Ruin: Roman in elf Geschichten

Anstehende Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

In Zusammenarbeit mit der