Irene Kleinschmidt

Foto: Theater Bremen

Irene Kleinschmidt, 1962 in Mecklenburg geboren, absolvierte nach dem Abitur ihre Schauspielausbildung in Rostock. Erste Engagements brachten sie ans Theater in Neustrelitz, Schwerin und Erfurt. Nachdem sie drei Jahre als freischaffende Schauspielerin mit Engagements unter anderem im Deutschen Nationaltheater Weimar, Schauspiel Leipzig, Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspielhaus Bochum tätig war, kam sie 1994 an das Theater Bremen. Dort erhielt sie 1997 den Publikumspreis Silberner Roland und 2007 den Kurt-Hübner-Preis der Bremer Theaterfreunde. Letzte Spielzeit spielte sie unter anderem in Gintersdorfer/Klaßens „Dantons Tod“, Theo Fransz‘ „Das doppelte Lottchen“, Felix Rothenhäuslers „Mr. Robot“ sowie in der Musiktheater-Produktion „The Fairy Queen“ von Robert Lehniger. In diese Spielzeit startet sie mit Felix Rothenhäuslers Leonard Cohen-Liederabend „You Want It Darker“.

Unterstützt Kaouther Adimi und Nisrine Mbarki bei der Lesung und Veranstaltung zu Frauen im Mittelmeerraum

Anstehende Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

In Zusammenarbeit mit der