Marica Bodrožić

Foto: Peter von Felbert

Foto: Peter von Felbert

*1973 in Svib, Kroatien, ehemals Jugoslawien. Marica Bodrožić verließ im Alter von zehn Jahren ihre dalmatische Heimat und wuchs in Deutschland auf. In Frankfurt am Main studierte sie Kulturanthropologie, Psychoanalyse und Slawistik. Sie ist bekannt für ihre epischen und essayistischen Werke, die sich mit europäischer Zeitgeschichte befassen. Ein immer wiederkehrendes Thema in ihrer Arbeit ist das der Zweisprachigkeit. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien, darunter den Literaturpreis der Europäischen Union sowie den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. Dieses Jahr erschien ihr neuer Roman Das Wasser unserer Träume (Luchterhand, 2016). Mit sprachlichem Einfühlungsvermögen gestaltet sie die Welt des Erwachens eines namenlosen Protagonisten, der einen Unfall überlebt und seinen Weg zurück ins Leben findet.