Mohamed Amjahid

Foto:  Goetz Schleser

*1988 in Frankfurt am Main. Mohamed Amjahid wurde in einer Familie von marokkanischen Gastarbeitern geboren, die Schule besuchte er zunächst in Marokko. Er studierte Politikwissenschaft an der FU Berlin und absolvierte sein Volontariat beim Tagesspiegel. Mohamed Amjahid arbeitet als Reporter beim ZEITmagazin. Er wurde mit dem Alexander-Rhomberg-Preis für Nachwuchsjournalismus ausgezeichnet und war für den CNN Journalist Award nominiert. Er lebt in Berlin. In seinem Buch Unter Weissen (Hanser 2017) thematisiert Mohamed Amjahid selbstironisch und pointiert alltäglichen Rassismus und unbewußte Vorurteile.

Lesung: Unter Weissen

Anstehende Veranstaltungen

Do 19

Habib Tengour: Traverser/ Übers Meer

Donnerstag, 19. Oktober - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mi 25

David Konečný: Tanger, eine literarische Interzone

Mittwoch, 25. Oktober - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Nov 03
Nov 04

Passage Mittelmeer

Samstag, 4. November - 13:00 Uhr - Sonntag, 5. November - 20:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit der