Ondřej Cikán

Foto: Lukas Beck

*1985 in Prag, Tschechoslowakei. Ondřej Cikán lebt seit 1991 in Wien. Er ist Dichter, Filmregisseur und Übersetzer. 2002 gründete er mit Anatol Vitouch und Antonín Šilar „Die Gruppe“, die sich den Errungenschaften des Surrealismus und des tschechischen Poetismus verpflichtet fühlt. 2013 schloss er sein Gräzistik-Studium an der Universität Wien ab. Als Gräzist ist er auf die Liebes- und Abenteuerromane der Spätantike spezialisiert, auf denen sein erster Roman Menandros und Thaïs (Labor 2011) beruht. Dieser wurde in tschechisch-österreichischer Co-Produktion und unter der Co-Regie von Ondřej Cikán und Antonín Šilar abendfüllend verfilmt. Er schreibt vor allem auf Deutsch, seit einigen Jahren aber auch auf Tschechisch und übersetzt aus dem Tschechischen, Altgriechischen und Lateinischen.

Lesung: Menandros und Thaïs
Vortrag: Inspiration durch antike Schundromane
Film und Lesung: Prinz Aberjaja

Anstehende Veranstaltungen

Do 19

Habib Tengour: Traverser/ Übers Meer

Donnerstag, 19. Oktober - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mi 25

David Konečný: Tanger, eine literarische Interzone

Mittwoch, 25. Oktober - 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Nov 03
Nov 04

Passage Mittelmeer

Samstag, 4. November - 13:00 Uhr - Sonntag, 5. November - 20:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit der