Roland Brival

Foto: Roland Brival

Foto: Roland Brival

Der auf Martinique geborene Autor lebt seit seiner Jugend in Paris. Er ist nicht nur Romancier, sondern auch Musiker, Bildhauer und Maler und hat für das Theater gearbeitet. Sein Roman Nègre de personne (Gallimard, 2016), ist eine romanhafte Biographie des aus Französisch-Guyana stammenden Poeten und späteren Politikers Léon-Gontran Damas (1912-1987). Zusammen mit Aimé Césaire und Léopold Sédar Senghor hat er in Paris die négritude-Bewegung gegründet, die in den 1930er Jahren für die künstlerische und politische Artikulation schwarzer Identität kämpfte. Der Roman spielt vor allem in New York und zeichnet ein lebendiges Bild der Begegnungen zwischen den von Paris und Harlem gleichzeitig ausgehenden schwarzen Befreiungsbewegungen.