Saša Stanišić: Fallensteller

Foto: Katja Sämann
Foto: Katja Sämann

Lesung

Saša Stanišić: Fallensteller (Luchterhand, 2016)

Moderation: Axel Dunker

Der neue Spiegel-Bestseller von Saša Stanišić: Acht Erzählungen, reich an „verspielter Komik, Traurigkeit und brillanten Sätzen“ (Zeit Online). Der Preisträger des Deutschen Buchpreises 2015 legt mit seinem Erzählband eine tragisch-schöne Zusammenstellung skurriler Charaktere vor. Ein alter Mann, der sich bemüht noch einmal die Große Illusion aufleben zu lassen. Ein geheimnisvoller schwarzgekleideter Mann, der behauptet für jede Gelegenheit die richtige Fall herstellen zu können- nicht nur für Tiere. Zwei Freunde, die mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterher jagen, quer durch Europa: einer christlichen Menschenrechtsaktivistin, einer syrischen Surrealistin, einem bedrohten Vogel. Um nur ein paar zu nennen.

Dies sind Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen die sich befreien – im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks und Mut und Witz.

EINTRITT
In Kooperation mit dem Theater Bremen.

Saša Stanišić: Fallensteller

Foto: Katja Sämann
Foto: Katja Sämann

SOFTOPENING der globale°

Lesung

Saša Stanišić: Fallensteller (Luchterhand, 2016)

Begrüßung: Ulrike Hiller (Staatsrätin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Entwicklungszusammenarbeit, Bremen) und Friederike Tappe-Hornbostel (Kulturstiftung des Bundes), Moderation: Lore Kleinert
Musik: Balkancello – Pablo Ortega und Bojana Tadić

Der neue Spiegel-Bestseller von Saša Stanišić: Acht Erzählungen, reich an „verspielter Komik, Traurigkeit und brillanten Sätzen“ (Zeit Online). Der Preisträger des Deutschen Buchpreises 2015 legt mit seinem Erzählband eine tragisch-schöne Zusammenstellung skurriler Charaktere vor. Ein alter Mann, der sich bemüht noch einmal die Große Illusion aufleben zu lassen. Ein geheimnisvoller schwarzgekleideter Mann, der behauptet für jede Gelegenheit die richtige Fall herstellen zu können- nicht nur für Tiere. Zwei Freunde, die mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterher jagen, quer durch Europa: einer christlichen Menschenrechtsaktivistin, einer syrischen Surrealistin, einem bedrohten Vogel. Um nur ein paar zu nennen.

Dies sind Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen die sich befreien – im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks und Mut und Witz.

In Kooperation mit der Vertretung des Landes Bremen beim Bund