Ilija Trojanow

°1965 in Sofia (Bulgarien), ist Autor von Romanen und Essays, Journalist und Herausgeber. Sein Werk ist geprägt von Interkulturalität und Fragen der Heimat, des Exils und transkultureller Identitäten. In Macht und Widerstand setzte er sich kritisch mit seinem Geburtsland während der kommunistischen Diktatur auseinander und bearbeitete zuletzt literarisch die Themen Überwachung, Medien und Sicherheit. Seine Werke sind geprägt von der Perspektive eines weitgereisten Geschichtensammlers, gleichzeitig aber auch von der Erfahrung politischer Vertreibung und einem hellsichtigen Blick für Mechanismen der Macht und Herrschaft.

01.11.2020, Lesung und Gespräch: Doppelte Spur