Michal Ajvaz

Foto: David Konečný

° 1949, Prag (Tschechoslowakei) Michal Ayvaz ist Dichter, Essayist und Übersetzer. Sein erstes Buch veröffentlichte er erst im Alter von 40 Jahren, obwohl er seit seinem 15ten Lebensjahr schreibt. Ajvaz studierte an der Karls-Universität, arbeitete aber später als Hausmeister, Wächter, Pumpenwart. Erst nach der samtenen Revolution 1989 konnten seine Texte erscheinen. Seit 2003 ist er Angestellter im Zentrum für theoretische Studien an der tschechischen Akademie der Wissenschaften. 2012 wurde er mit der höchsten literarischen Auszeichnung des Landes, mit dem Preis Magnesia Litera, geehrt. Seine Bücher erschienen in japanischer, italienischer, kroatischer, französischer, norwegischer, makedonischer, russischer und englischer Übersetzung.

31.10.2020, Lesung und Diskussion mit Tomáš Glanc und Jaromír 99