Michel Abdollahi liest im Park des Focke-Museums

Der Autor Michel Abdollahi liest am Dienstag, 15. Juni 2021, um 19 Uhr im Park des Focke-Museums aus seinem Buch „Deutschland schafft mich. Als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin“. In seinem bei Hoffmann & Campe erschienenen Buch berichtet Abdollahi von dem Rassismus in der deutschen Gesellschaft.    

Michel Abdollahi wurde 1981 in Teheran geboren und zog 1986 mit seiner Familie nach Deutschland. Er studierte Jura und Islamwissenschaft an der Universität Hamburg. Seit 2000 ist er in der Poetry-Slam-Szene aktiv. Er moderiert die Late-Night-Talkshows „Käpt’ns Dinner“ und „Der deutsche Michel“ im NDR. Für seine Straßenaktionen als NDR-Reporter und die Dokumentation „Im Nazidorf“ erhielt er 2016 den Deutschen Fernsehpreis. 2017 folgte der Gustaf-Gründgens-Preis.

Eine Anmeldung für die Lesung ist erforderlich. Eintrittskarten können per Mail unter kasse@focke-museum.de oder telefonisch unter Ruf 0421-699 600-0 reserviert werden.

Die Veranstaltung wird von Burcu Arslan moderiert.