Tschechische Literatur im Ausnahmezustand

SCHWERPUNKTWOCHENENDE: Verbotene Bücher
Kleines Haus

Lesungen und Gespräche mit
MICHAL AJVAZ: Die Rückkehr des alten Waran (Wieser Verlag, 2018), TOMÁŠ GLANC & JAROMÍR 99

Der Ausnahmezustand impliziert eine besondere Art der Präsenz. Begrenzte Veröffentlichungsmöglichkeiten machten die Autor*innen und das Medium des Schreibens oder Schaffens zu etwas Besonderem: Das Buch, die Lesung, die Ausstellung, die Kontextualisierung eines Werkes – all das wurde durch die Parallelkultur umkodiert.
Tomáš Glanc, der sich mit russischer und tschechischer Kulturgeschichte und Literaturtheorie, slawischer Ideologie, Avantgarde und Samisdat auseinandersetzt diskutiert mit dem Zeichner und Frontman der Kafka Band Jaromír 99 sowie dem Schriftsteller Michal Ajvaz, der das absolute Vertrauen in die menschliche Fähigkeit die Welt und uns selbst zu erkennen zu unterspülen versucht.

Moderation: Libuše Černá und Viktorie Knotková

In Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Literaturzentrum und dem Programm Tschechien 2020