Arnon Grunberg: Besetzte Gebiete

KiWi 2021

„Alternative Therapie“ nennt der Amsterdamer Psychiater Otto Kadoke eine fehlgelaufene Liebesbeziehung mit einer Patientin. Das Ergebnis sind mediale Shitstorms und der Entzug der Approbation. Vor dem Nichts stehend, beschließt er, zu seiner Verwandten Anat, einer fanatischen Zionistin, ins Westjordanland zu gehen. Als der überzeugte Atheist und Anti-Zionist dort ankommt, muss er sich zunächst als Anats Verlobter ausgeben, verliebt sich aber schließlich ernsthaft in sie. Sie willigt jedoch nur ein, ihn zu heiraten, wenn die beiden eine gottgefällige Ehe mit vielen Kindern führen, um das Heilige Land zu bevölkern und den Holocaust wettzumachen. Wahnwitzig und urkomisch zeigt Grunberg in seinem 15. Roman, wie sehr die Vergangenheit unser Verhalten bestimmt. Grunberg verwebt schonungslose Gesellschaftskritik, historische Analyse und die Untersuchung tiefmenschlicher, existenzieller Fragen.

Eintritt
Moderation: Tobias Pollok

Wann und wo?
07.11., 18 Uhr, Kleines Haus (Theater Bremen)