MAX CZOLLEK

°1987 in Berlin, arbeitet als Publizist, Lyriker und Kurator,
zuletzt bei dem dezentralen Kongress „Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur“ oder als Ideengeber der Ausstellung „Jüdische Rache – Geschichte und Fantasie“ am Jüdischen Museum Frankfurt. Er ist Teil von zahlreichen Kollektiven und Projekten rund um die deutsche Gegenwartslyrik sowie Mitinitiator von Kongressen zum Thema Literatur, Judentum, (Des-)Integration und Erinnerungspolitik in der deutschen Gegenwart. Dabei bezieht er stets kritisch und polarisierend Stellung gegen historische Kontinuitäten und jegliche ausgesprochenen oder unausgesprochenen Formen des mehrheitsgesellschaftlichen Konsens‘.

Foto: Gunter Glücklich