Max Czollek und Deniz Utlu: Un/Sichtbar! Tage der jüdisch-muslimischen Leitkultur

Links zum Stream:
– Um die Veranstaltung online auf youtube.de zu verfolgen klicken Sie bitte HIER!

SCHWERPUNKTWOCHENENDE: Verbotene Bücher
Auf Grund der hohen Nachfrage verlegt ins Große Haus

Max Czollek & Deniz Utlu:
UN/SICHTBAR! TAGE DER JÜDISCH-MUSLIMISCHEN LEITKULTUR

Zwischen dem 3. Oktober und dem 9. November 2020, findet der dezentrale Kongress „Un/Sichtbar! Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur“ an verschiedenen Kultur- institutionen im deutschen Sprachraum statt, um zu zeigen, was bereits an radikaler kultureller Vielfalt existiert. Indem die Veranstaltungen unterstreichen, dass die deutsche Gesellschaft nicht auf das Arsenal tradierte politische Ordnungs- und Identifikationskonzepte angewiesen bleiben muss, nehmen die TdJML die Diskussion der letzten Jahre auf und suchen nach Alternativen zu Integration, Heimat und Leitkultur. Das Label jüdisch-muslimisch bedeutet dabei ausdrücklich nicht eine Beschränkung auf Juden*Jüdinnen und Muslim*innen, sondern stellt die Frage nach einem neuen postmigrantischen Antifaschismus zwischen Feminismus, Rassismus- und Antisemitismuskritik.

Hier geht es zum Vorverkauf

Die Veranstaltung wird online übertragen.

In Zusammenarbeit mit der Sparkasse Bremen.

Das Projekt Tage der Jüdisch-Muslimischen Leitkultur befindet sich in Trägerschaft der Leo Baeck Foundation und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Allianz Kulturstiftung gefördert.
Deutschlandfunk Kultur ist Medienpartner der Veranstaltungsreihe.