Masha Gessen: Autokratie überwinden

SCHWERPUNKTWOCHENENDE: Verbotene Bücher
Kleines Haus

Lesung und Diskussion

Masha Gessen: AUTOKRATIE ÜBERWINDEN (Aufbau Verlag 2020)

Masha Gessens politische Sprengkraft zeigt sich nicht nur in ihren zahlreichen Kolumnen im New Yorker, sondern auch in ihrer neusten
Dekonstruktion der amerikanischen Präsidentschaft Autokratie überwinden.
2019 wurde Gessen mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet, das prämierte Werk Die Zukunft ist Geschichte. Wie Russland die Freiheit gewann und verlor (Suhrkamp) wurde mehrfach vom russischen Zoll zurückgehalten. Im Gespräch mit Sasha Salzmann spricht Masha Gessen über ihr neuestes Werk, die Zensur ihrer eigenen Werke und über die Erfahrung, der Stachel im Fleisch der herrschenden Regierung zu sein.

Masha Gessen wird aus New York per Video zugeschaltet sein.

Moderation: Sasha Salzmann

Hier geht es zum Vorverkauf

In Zusammenarbeit mit dem Theater Bremen

Schwerpunktwochenende: Verbotene Bücher

Schwerpunkt 2020: Verbotene Bücher

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden globale° und das Theater Bremen verschiedene Theaterbühnen in einen grenzüberschreitenden Kulturcampus verwandeln. An unterschiedlichen Spielorten werden Lesungen, Inszenierungen und Diskussionen angeboten.

Tickets finden Sie hier, im Vorverkauf des Theater Bremen

Veranstaltungen:

SAMSTAG, 31.10.2020

11 Uhr – Literarischer Spaziergang entlang Bremer Buchhandlungen
13 Uhr – Die Zeit der tschechischen Literatur mit Michael Ajvaz und Tomáš Glanc
15 Uhr – Masha Gessen: Autokratie überwinden
20 UhrCan Dündar: Tut was! / Bir şey yap!

SONNTAG, 01.11.2020

11 Uhr Film: Bürger Havel rollt Fässer
14 Uhr Installation: We want the Truth –the Whole Truth
16 Uhr Ines Geipel: Generation Mauer
18 Uhr Max Czollek und Deniz Utlu: Tage der jüdisch-muslimischen      Leitkultur
20 Uhr  Ilija Trojanow: Doppelte Spur