Verschoben! Stefan Weidner: Ground Zero. Der Terror, das Virus und die Welt von Morgen

Hinweis! Corona-bedingt muss die Veranstaltung leider ausfallen. Sie wird im Frühjahr 2021 nachgeholt.

Lesung und Gespräch

GROUND ZERO. DER TERROR,DAS VIRUS UND DIE WELT VON MORGEN (Hanser Verlag 2021)

In seinem Essay Virus und Terror – Wie die Ähnlichkeiten der Epochenschwellen uns zum Umdenken zwingen widmet sich der Autor, Übersetzer und Islamwissenschaftler Stefan Weidner parallelen Erscheinungen der Corona-Krise und der Terroranschläge vom 11.9.2001. Im Hanser Verlag erscheint im Januar 2021 sein Buch Ground Zero. Der Terror, das Virus und die Welt von morgen. Ausgehend von Weidners Überlegungen sammelt globale° seit Juni unter www.vitaactiva-globale.de weitere Beiträge zu einer kritischen Reflexion und fragt nach bisher unbeachteten, demokratischen Handlungsmöglichkeiten angesichts der jetzigen Krise.

Moderation: Viktorie Knotková
Eintritt frei

Die Veranstaltung wird auch online übertragen.

In Kooperation mit der Bremer Landesvertretung in Berlin

 

 

Tschechische Literatur im Ausnahmezustand

Hinweis: Leider kann Jaromír 99 bei der Veranstaltung nicht anwesend sein.

SCHWERPUNKTWOCHENENDE: Verbotene Bücher
Kleines Haus

Lesungen und Gespräche mit
MICHAL AJVAZ: Die Rückkehr des alten Waran (Wieser Verlag, 2018), & TOMÁŠ GLANC

Der Ausnahmezustand impliziert eine besondere Art der Präsenz. Begrenzte Veröffentlichungsmöglichkeiten machten die Autor*innen und das Medium des Schreibens oder Schaffens zu etwas Besonderem: Das Buch, die Lesung, die Ausstellung, die Kontextualisierung eines Werkes – all das wurde durch die Parallelkultur umkodiert.
Tomáš Glanc, der sich mit russischer und tschechischer Kulturgeschichte und Literaturtheorie, slawischer Ideologie, Avantgarde und Samisdat auseinandersetzt diskutiert mit dem Schriftsteller Michal Ajvaz, der das absolute Vertrauen in die menschliche Fähigkeit die Welt und uns selbst zu erkennen zu unterspülen versucht.

Moderation: Libuše Černá und Viktorie Knotková

Hier geht es zum Vorverkauf

In Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Literaturzentrum und dem Programm Tschechien 2020