Özkan Ezli: Narrative der Migration. Eine andere deutsche Kulturgeschichte

De Gruyter 2021

Die Kulturgeschichte der deutschen Einwanderungsgesellschaft ist noch ungeschrieben. Es mangelt an den aufgeschriebenen Geschichten. Dabei finden sich seit den 1960er Jahren in der Literatur, im Film sowie in gesellschaftlichen Debatten und Theorien zahlreiche Momente, die den Wandel des politischen Systems vorangetrieben haben. Das Buch von Özkan Ezli eröffnet einen unerwarteten Blick auf informelle Beziehungen und Potenziale, die bislang kaum Beachtung gefunden haben. Özkan Ezli wurde für den Text mit dem Augsburger Wissenschaftspreis ausgezeichnet.

Moderation: Burcu Arslan
Eintritt

In Kooperation mit dem Focke-Museum. Gefördert im Programm 360° der Kulturstiftung des Bundes

Wann und wo?

04.11., 17 Uhr, Focke Museum (Schwachhauser Heerstraße 240, 28213 Bremen)